19.03.2018

Das Ministerium für Verkehr und das Ministerium des Innern teilen mit:

Mit Rettungsgassen tun sich Autofahrer noch immer schwer. Auch das seit letztem Herbst erhöhte Bußgeld hat noch nicht dazu geführt, dass Verkehrsteilnemer bei Stau vorausschauend eine Rettungsgasse bilden.

Mit 250 Bannern an Autobahnbrücken werben jetzt Verkehrs- und Innenministerium, Landesverkehrswacht, Autobhanpolizei und Straßen NRW für mehr Rücksichtnahme.

180319 Rettungsgasse

Weiterlesen ...

 MG 1451Zum Fahrsicherheitstraining des THW am Samstag, 17.03.2018, hat das THW den folgenden Bericht zur Verfügung gestellt.

Am Samstag, 17.3.18, bot die Regionalstelle Düsseldorf für die Einsatzkräfte der Ortsverbände ein Fahrsicherheitstraining in Kooperation mit der Kreisverkehrswacht Mettmann an. Die Kameradinnen und Kameraden wurden hierbei geschult im Hinblick auf Gefahrenbremsungen und Ausweichmanöver. Richtiges bremsen und was die diversen Sicherheitssysteme in modernen Fahrzeugen leisten, will gelernt sein.

Weiterlesen ...

KP1020777

16.03.2018

Gemeinsam mit der Kreispolizei und dem THW hat die Kreisverkehrswacht die bewährte Aktion "Toter Winkel" am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ratingen durchgeführt.

Weiterlesen ...

180301 Symbol01.03.2018

Pedelecs und Elektroräder sind für manche Verkehrsteilnehmer der Wiedereinstieg in die Mobilität. Fehlende Körperkraft wird durch den „eingebauten Rückenwind“ der elektrischen Pedalunterstützung ausgeglichen. Für andere Verkehrsteilnehmer bieten Pedelecs die Möglichkeiten, ihren Aktionsradius zu erweitern.

Bei der Anschaffung eines Pedelecs taucht das Problem auf, welche der angebotenen Techniken und Antriebssysteme passt zu mir? Worin besteht der Unterscheid?

Weiterlesen ...

Verkehrsunfallbericht 201723.02.2018

Am 23.02.2018 berichtete der Landrat, Thomas Hendele, als Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann, gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Polizei, Herrn LPD Manfred Frorath, und dem Leiter der Direktion Verkehr, Herrn EPHK Ralf Schefzig, in einer Pressekonferenz über die Vekehrsunfallentwicklung im Jahr 2017 im Kreis Mettmann. 

In dem Bericht, der durch die Veröffentlichung der Kreispolizei im Internet nachzulesen ist, sind alle polizeilich bekannt gewordenen Verkehrsunfälle, bei denen infolge des Fahrverkehrs auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen Personen getötet, verletzt oder Sachschäden verursacht wurden, berücksichtigt.

Zum Aufruf des Berichtes bitte hier klicken.