55VerkehrsgerichtstagDer 55. Verkehrsgerichtstag fand vom 25. bis 27. Januar 2017 in Goslar statt. Auch in diesem Jahr fand die Veranstaltung eine hohe Resonanz, über 1900 Teilnehmer hatten sich für die verschiedenen Arbeitskreise angemeldet.

Zur Eröffnung des 55. Verkehrsgerichtstages in der Kaiserpfalz hielt Herr Günther H. Öttinger, Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Europäische Kommission Brüssel, den Plenarvortrag "Europa auf dem Wege in die digitale Zukunft".

Nach der Eröffnungsveranstaltung haben die Teilnehmer Empfehlungen in folgenden acht Arbeitskreisen erarbeitet:

AK I: Fahrverbot als Nebenstrafe bei allgemeiner Kriminalität?
 
AK II: Unfallursache Smartphone
 
AK III: Senioren im Straßenverkehr
 
AK IV: Sicherheit des Radverkehrs
 
AK V: Medizinische Begutachtung von Unfallopfern
 
AK VI: Abgaskrise – Konsequenzen für Verbraucherschutz und Hersteller
 
AK VII: Fortschritt statt Rückzug? Die Rolle der Polizei bei der Verkehrsüberwachung
 
AK VIII: Autonome Schiffe - Vision oder Albtraum?
             Stand der Entwicklung - rechtliche Rahmenbedingungen          
 
Die Kurzdarstellung der Arbeitskreise und die erarbeiteten Empfehlungen sind im Internet
unter der Adresse
 
 

zu finden.

Unter der Adresse ist auch der Zugriff auf die Empfehlungen vergangener Verkehrsgerichtstage möglich.